Klimapositiv - so geht das! - PPURA
module_headline--single

Klimapositiv – so geht das!

Juli 11, 2022
module_simple_content_desktop

module_simple_content_mobile

module_simple_content_desktop

module_simple_content_mobile

module_headline

UNSERE
KLIMASCHUTZPROJEKTE

module_simple_content

Wir fahren beim Klimaschutz zweigleisig: Wir unterstützen als Unternehmen zum einen Projekte für den Ausbau erneuerbarer Energien, wie Wind und Wasserkraft. Zum anderen engagieren wir uns in verschiedenen Teilen der Welt für Waldschutz. Warum? Weil es nicht nur wichtig ist, die Energiewende voranzutreiben, sondern auch die Wälder, die grüne Lunge der Welt, zu erhalten. Schließlich binden diese einen Großteil des weltweit verursachten CO2s und halten so unsere Atmosphäre gesund.

module_image_text2

Brasilien: Im brasilianischen Para, im Herzen des Amazonasregenwalds, ist das Risiko der Abholzung des wertvollen Baumbestands besonders groß. Daher unterstützen wir ein Waldschutzprojekt, das durch die Bewirtschaftung als privates Naturschutzgebiet illegale Abholzung verhindern soll. Das Ziel ist ein intakter Regenwald, der weiterhin große Mengen an CO2 binden kann. Mehr Infos hier.

module_image_text2

Afrika: In Lüderitz, im Süden Namibias, unterstützten wir den Bau und Betrieb eines 10-Megawatt-Windkraftwerks. Der dort erzeugte Strom wird vom nationalen Energieversorger in das lokale Stromnetz eingespeist und reduziert so den Anteil des fossilen Brennstoffmixes am namibischen Netz. Durch die Unterstützung dieses Projekts möchten wir dazu beitragen, die Treibhausemissionen in Namibia zu reduzieren. Mehr Infos hier.

module_image_text2

Indonesien: Auf Grund der Insellage erfolgte die Stromversorgung der Provinz Nord-Sumatra in Indonesien bisher sehr kohlenstoffintensiv. Um das zu ändern unterstützen wir ein Projekt zur Errichtung und Betrieb eines Laufwasserkraftwerks am Asahan-Fluss. Es soll die natürliche Strömung des Flusses nutzen, um emissionsfreie Energie zu erzeugen und in das Stromnetz in Sumatra einzuspeisen. Auf diese Weise soll die CO2-Bilanz der Insel der deutlich verbessert werden. Mehr Infos hier.

module_image_text2

Deutschland: Gemäß dem Kyoto-Protokoll dürfen wir unsere CO2-Bilanz nur durch Klimaschutzprojekte in Entwicklungs- und Schwellenländern kompensieren. Aber das bedeutet nicht, dass uns der Klimawandel vor unserer Haustür weniger bewegt! Denn auch unser heimischer Wald ist stark von der Klimakrise betroffen, die zu einem neuen Waldsterben geführt hat. Deshalb beteiligen wir uns zusätzlich (dies wird nicht in unsere Klimabilanz eingerechnet) am HessenForst-Projekt in Königstein auf dem Herzberg. Hier unterstützen wir die Pflanzung von Rotbuchen, Traubeneichen, Esskastanien und Baumhasel zur Aufforstung und um eine möglichst große Bandbreite an klimaresistenteren Baumarten zu erhalten. Denn Klimaschutz ist für uns mehr als nur Kompensation. Mehr Infos hier.

module_image_text2

Zertifizierung: Alle unsere Projekte sind durch die branchenunabhängige externe Nachhaltigkeitsberatungsgesellschaft Fokus Zukunft zertifiziert. Mehr Infos hier.

module_image_text2